Interdisziplinäres

Handzentrum

Handchirurgen, plastische Chirurgen und Orthopäden behandeln schwierige Verletzungen der Hände nach Unfällen, bei Fehlstellungen, falsch verheilten Brüchen oder komplexen Nerven- und Sehnenverletzungen. Zu unseren Patienten zählen Berufsmusiker und Sportler, die einen hohen Anspruch an die Funktion ihrer Hände haben.

Sprechstunden

Die Handsprechstunde findet täglich statt. Termine werden je nach Anliegen vergeben, z. B. Neuvorstellung, Zweitmeinung, Verbandwechsel oder OP-Vorbereitung.

Bei Notfällen können Sie 24 Stunden täglich unsere chirurgische Notaufnahme (Notfallzentrum) kontaktieren.

Terminvergabe
Tel: 089 / 4140 - 2160 oder - 2090

 

Über Uns

Unsere Hände sind ein komplexes Wunderwerk der Natur. Sie dienen uns als einzigartiges Ausdrucksinstrument und Multifunktionswerkzeug in einem. Menschliche Hände sind unvergleichlich filigran und in der Lage, feinste Bewegungen auszuführen. Trotzdem erlaubt die einzigartige Anatomie der Hand enorme Kraftbelastung bei ausgeprägter Stabilität. Diese spezielle Anatomie sowie der unterschiedliche Einsatz der Hände bedürfen einer höchst differenzierten Behandlung, die nur in einem Spezialfach der Chirurgie gewährleistet werden kann. Darum sollten Operationen an der Hand nur von besonders ausgebildeten Ärzten vorgenommen werden.

30 bis 40 Prozent der Arbeitsunfälle betreffen die Hände. Aufgrund dessen liegt ein großer Behandlungsschwerpunkt der Klinik für Unfallchirurgie und des Interdisziplinären Handzentrums in der Behandlung von Handunfällen. Diese werden von spezialisierten Handchirurgen durchgeführt. Wir behandeln außerdem nicht bzw. in Fehlstellung verheilte Brüche sowie Folgen aus früheren Verletzungen, z. B. Fehlstellungen der Finger oder des Unterarms. Hierzu bedarf es oftmals einer multimodalen Therapie aus Handchirurgie, Rehabilitationsmedizin, Handtherapie (Ergo- und Physiotherapie) und Anästhesie. Wir legen großen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit unseren Handtherapeuten, die von herausragender Bedeutung für die Rehabilitation unserer Patienten ist – ganz gleich, ob es sich um eine operative oder konservative (nicht-operative) Therapie handelt.  

 

Beteiligte Kliniken

Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie mit dem Traumazentrum für Unfallverletzte und dem Notfallzentrum

Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Klinik für Orthopädie

Kinderklinikum Klinikum Schwabing

 

Behandlungsschwerpunkte

Handverletzungen jeder Art – seien es kleinere Verletzungen oder die vollständige oder teilweise Abtrennung von Körperteilen der Arme – versorgen wir auf höchsten Niveau. Zur Verfügung stehen alle dazu benötigten Instrumente und Einrichtungen, die komplette Bildgebung samt Operationssaal, modernste Implantate und hochspezialisierte Ärzteteams. Des Weiteren verfügen wir über die Möglichkeit zur Arthroskopie des Handgelenks und arbeiten mikrochirurgisch mit Hilfe eines Operationsmikroskops.

Handchirurgisch decken wir das gesamte Spektrum von Prothesenimplantation (z. B. Sattelgelenksprothese, PIP-Prothese) über komplexe Nerven- und Sehnenverletzungen und schwierige Sehnenrekonstruktionen bis hin zur Behandlung von Brüchen und Verletzungen der Handwurzelknochen ab. Zu unserem Leistungsangebot gehört auch die intraartikuläre Pathologie (= Erkrankungen innerhalb der Gelenkhöhle oder Gelenkkapsel), z. B. TFCC-Läsionen oder SL-Bandrupturen. Ferner betreuen wir Sportler sowie Musiker, die einen besonderen Anspruch an die Funktionsfähigkeit ihrer Hände haben. Im Zentrum unseres Handels steht dabei immer der Mensch, der seine verletzte Hand möglichst schnell wieder vollständig einsetzen soll.

 

Ausstattung und Service

Wir verfügen über die neueste technische Ausstattung, so dass wir alle Arten von Operationen durchführen können. Je nach Art der OP können wir Patienten auf einer unserer Stationen aufnehmen oder sie im ambulanten OP-Zentrum betreuen. Hier werden OP-Patienten während und nach der Operation durch die Anästhesie oder geschulte Pflegekräfte versorgt. 

Die enge Kooperation mit der Tumororthopädie der Klinik für Orthopädie am Universitätsklinikum rechts der Isar ermöglicht ferner eine hoch spezialisierte Behandlung von Handtumoren. Diese Fälle besprechen wir in unserer Tumorkonferenz, so dass eine interdisziplinäre Tumortherapie gewährleistet ist.

Durch vielfältige eigene Forschungsprojekte überprüfen und verbessern wir ständig die Therapie und Nachbehandlung. Die Ergebnisse diskutieren wir regelmäßig auf internationalen Kongressen. Der ständige Austausch mit internationalen Experten ist uns wichtig, denn wir wollen unseren Patienten immer die neuesten Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stellen. 

Back to top