Wissen schafft Heilung

 

Aufenthalt

Patient liegt im Bett; copyright: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar

Aufnahmeuntersuchung

Auf der Station finden erste Untersuchungen und Gespräche mit dem Pflegepersonal und dem ärztlichen Personal statt.
Um gezielte Untersuchungs- und Therapieschritte einleiten zu können, wird in der Regel vom zuständigen Stationsarzt eine Aufnahmeuntersuchung durchgeführt. In einem persönlichen Gespräch werden Sie nach Vorerkrankungen und eventuellen früheren Operationen gefragt. Ziel dieser so genannten Anamnese ist es, den Hintergrund der Erkrankung zu erkennen und die aktuellen Beschwerden richtig einzuordnen.

Aufklärungsgespräch

Sollte im Rahmen der Behandlung eine Operation notwendig werden, informiert Sie der behandelnde Arzt darüber rechtzeitig und ausführlich. Spätestens am Vortag einer geplanten Operation wird der Stationsarzt ein umfassendes Aufklärungsgespräch über die Chancen und Risiken der Operation führen und Ihnen Gelegenheit geben, Fragen zum bevorstehenden Eingriff zu erörtern.

Tagesablauf

Der Tag im Krankenhaus beginnt sehr früh. Der Grund dafür ist, dass die oft sehr zeitaufwändige Untersuchungen sowie die Versorgung und Reinigung der einzelnen Stationen den ganzen Vormittag in Anspruch nehmen.
Die Visite findet in der Regel im Verlauf des Vormittags statt, anschließend werden ärztliche Verordnungen, zu denen auch physiotherapeutische Anwendungen gehören können, und Verbandswechsel durchgeführt.
In einem Universitätsklinikum nehmen an den Visiten oft angehende Ärztinnen und Ärzte teil. Der praktische Unterricht am Krankenbett ist für die Studierenden sehr wichtig. Schließlich kommt eine gute Ausbildung wiederum den Patienten zugute.
Beispiel für einen Tagesablauf auf der Station.

Intensivstationen

Das Klinikum verfügt über mehrere Intensivstationen, die jeweils auf die Behandlung bestimmter schwerstkranker Patienten spezialisiert sind. In jeder Intensivstation gelten spezielle Regelungen für Angehörige und Besucher. Für folgende Intensivstationen haben wir die wichtigsten Informationen ein einem Flyer zusammengefasst:

Serviceangebote des Klinikums

Das Klinikum hat zahlreiche Serviceeinrichtungen. Während Ihres Aufenthaltes stehen Ihnen die Cafeteria, der Kiosk, die Bibliothek und der Friseur zur Verfügung. Sie können auch die Dienstleistungen der Ehrenamtlichen Krankenhaushilfe, der Seelsorge, der Patientenfürsprecherin und des Sozialdienstes in Anspruch nehmen.

Besuch

Besuchszeiten werden auf den Stationen individuell geregelt, sind aber regulär auf allen Stationen täglich möglich. Genauere Informationen bekommen Sie von unseren Mitarbeitern und in den Informationsmappen, die in jedem Patientenzimmer ausliegen. 

Informationen für Besucher auf den verschiedenen Intensivstationen finden Sie unter „Intensivstationen“.

Bitte bedenken Sie als Besucher, dass die optimale Behandlung und Versorgung der Patienten oberste Priorität hat. Daher bitten wir Sie, auf die Bedürfnisse Ihres Angehörigen und der anderen Patienten Rücksicht zu nehmen. Dazu kann beispielsweise gehören, dass Sie das Zimmer verlassen, während Behandlungen am Bett stattfinden, oder dass Sie grundlegende Hygieneregeln beachten.

Telefon, Post, Fernsehen

Für Angehörige und Freunde möchten Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns natürlich erreichbar sein. An jedem Bett gibt es auf Wunsch ein Telefon. Außerdem können Sie sich Ihre Post zu uns nachsenden lassen. 

  • Telefon

Ihr Telefon am Bett hat eine eigene Durchwahl. Zur Aktivierung des Telefons wählen Sie von Ihrem Zimmertelefon aus die Vermittlung unter 4444. Die Tagesmiete beträgt 1,30 Euro, die Einheit kostet 0,15 Euro. Um zu telefonieren müssen Sie zunächst an einem der Automaten auf der Station Geld einzahlen. Restguthaben wird am Ende Ihres Aufenthalts erstattet. Sie erhalten das Geld am Kassenautomaten neben der Kasse im Kirchengang. Nach Aktivierung Ihres Telefons können Ihre Verwandten und Bekannten Sie direkt anrufen, indem sie (089) 4140 und die vierstellige Durchwahl Ihres Apparates wählen. Die Durchwahl finden Sie auf Ihrem Telefon. Sie können mit der Vorwahl "0" in das öffentliche Netz telefonieren. Ausführliche Informationen erhalten Sie bei der Aufnahme auf dem grünen Informationsblatt.

  • Handys

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen und Ihren Besuchern den Betrieb von Mobiltelefonen (Handys) nicht gestatten können. Die elektromagnetischen Wellen können die empfindlichen medizinischen Geräte stören.

  • Patientenfernsehen

Fernsehen steht Ihnen wie das Durchwahltelefon auf Wunsch gegen Gebühr zur Verfügung. Die Tagesmiete beträgt 3,00 Euro.

  • Briefpost

Sie können sich gern Post in die Klinik senden lassen. Sie erleichtern uns die Zustellung, wenn Sie neben der Anschrift auch die Stationsnummer angeben:

Vorname, Name
Klinikum rechts der Isar
Name der Klinik (z.B. Chirurgische Klinik)
Name der Station
Ismaninger Str. 22
81675 München

Ein Briefkasten befindet sich am Haupteingang. Briefmarken erhalten Sie am Kiosk. Falls Sie bettlägerig sind, geben Sie Ihre Post einfach einem unserer Mitarbeiter.