Das Klinikum rechts der Isar im Profil

Das Klinikum

Mit rund 5.000 Mitarbeitern widmet sich das Universitätsklinikum der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre. Im Jahr 2014 profitierten rund 60.000 Patienten von der stationären und rund 245.000 Patienten von der ambulanten Betreuung auf höchstem medizinischem Niveau. Insgesamt wurden über 37.000 Operationen durchgeführt, und über 1.800 Kinder erblickten das Licht der Welt.

Das Klinikum ist ein Haus der Supra-Maximalversorgung, das mit über 30 Kliniken und Abteilungen und rund 1.100 Betten das gesamte Spektrum moderner Medizin abdeckt. Durch die enge Kooperation von Krankenversorgung und Forschung kommen neue Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Studien frühzeitig dem Patienten zugute.

Das Klinikum rechts der Isar ist das Universitätsklinikum der Technischen Universität München (TUM). Auf vielen Gebieten besteht eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Forschungseinrichtungen der TUM und dem Klinikum. Seit Juli 2003 ist das Klinikum eine rechtlich selbstständige Anstalt des öffentlichen Rechts.

Weitere Informationen zum Klinikum rechts der Isar finden Sie in unserer Imagebroschüre (PDF-Datei) und in unserem Unternehmensleitbild "Wissen schafft Heilung" (PDF-Datei).

 

Struktur des Klinikums  

Organe des Klinikums sind der Aufsichtsrat, der Klinikumsvorstand und die Klinikumskonferenz. Einen Überblick über die Struktur bietet das Organigramm des Klinikums (PDF-Datei).

 

Rechtsform des Klinikums

Das Klinikum rechts der Isar ist als Anstalt des öffentlichen Rechts eine eigenständige juristische Person. Als erstes der bayerischen Universitätsklinika hat das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München mit Wirkung zum 01. Juli 2003 von der Möglichkeit zur Umwandlung der Rechtsform im Rahmen eines Modellvorhabens Gebrauch gemacht. Damit wurde die Eigenverantwortlichkeit des Universitätsklinikums gegenüber der Hochschule und dem Träger, dem Freistaat Bayern, gestärkt.

Die Zusammenarbeit des Universitätsklinikums und der Technischen Universität regelt eine Kooperationsvereinbarung. Als Anstalt des öffentlichen Rechts verfügt das Klinikum über eine größere organisatorische Flexibilität, der den Dienstleistungscharakter des Klinikums stärkt und das Eingehen auf die Bedürfnisse und Wünsche der Patienten.