Mitarbeiter/in im Bereich Interprofessionelle Lehrentwicklung (Teilzeit 50%, als Elternzeitvertretung)

Das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München widmet sich mit 1.161 Betten und rund 5.500 Mitarbeitern der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre. Jährlich profitieren rund 60.000 Patienten von der stationären und rund 240.000 Patienten von der ambulanten Betreuung. Das Klinikum ist ein Haus der Supra-Maximalversorgung, das das gesamte Spektrum moderner Medizin abdeckt. Seit 2003 ist das Klinikum rechts der Isar eine Anstalt des öffentlichen Rechts des Freistaats Bayern.

Die Fakultät für Medizin der Technischen Universität München (TUM) gehört gemeinsam mit ihrem Universitätsklinikum zu den forschungsstärksten Medizinstandorten Deutschlands und kann auch international viel beachtete Erfolge vorweisen. Knapp 1400 Studierende können nach einer gemeinsamen Vorklinik mit der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München den klinischen Studienabschnitt an der Fakultät für Medizin der TUM absolvieren. Das interdisziplinär ausgerichtete Lehrangebot basiert auf dem fächerorientierten Curriculum „mediTUM“. Leitbild für die Zukunft der Fakultät für Medizin ist ein vertrauensvolles und ergebnisorientiertes Zusammenspiel von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Diese drei Säulen werden – gut aufeinander abgestimmt und begleitet von interner und externer Evaluierung – durch eine Reihe von Maßnahmen weiterentwickelt.
Wir suchen zum 01.11.2017

eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Interprofessionelle Lehrentwicklung
(Teilzeit 50%, als Elternzeitvertretung)

für das TUM Medical Education Center (TUM MEC), Lehrstuhl für Medizindidaktik, medizinische Lehrentwicklung und Bildungsforschung.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Innovative Konzepte zu interprofessioneller Ausbildung im medizinischen Umfeld entwickeln und umsetzen
  • Weiterentwicklung eines Evaluationskonzeptes für interprofessionelle Ausbildungsmodule
  • Interprofessionelle Lerneinheiten im Medizinstudium wissenschaftlich begleiten und auswerten
  • Zusammenarbeit mit Krankenpflegeschulen und weiteren interprofessionellen Partnern aufbauen bzw. pflegen

Das setzen wir voraus:

  • Mit Erfolg abgeschlossenes Studium in Medizin, Psychologie, Pädagogik, Medizin-/Pflegepädagogik, Lehramt, oder Vergleichbares
  • Interesse und/oder Vorerfahrungen im Arbeitsfeld
  • Erfahrungen in der eigenständigen didaktischen Entwicklung von Lerneinheiten
  • Kenntnisse und Vorerfahrungen in empirischer Bildungsforschung, insbesondere bei Erhebung und Analyse von quantitativen Befragungsdaten
  • Ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenzen, Eigeninitiative, hohes Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit, sehr gute organisatorische Kompetenzen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Das bieten wir:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer modernen Universität
  • Ein engagiertes und hochmotiviertes Team in der Studierendenausbildung im universitären Umfeld

Diese Position ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis zum 31.12.2018 befristet. Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form bis 27.08.2017 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an:

susanne.heiningerattum.de

Susanne Heininger
Interprofessionelle Lehrentwicklung
Technische Universität München
Fakultät für Medizin - Klinikum rechts der Isar
TUM Medical Education Center (TUM MEC)
Lehrstuhl für Medizindidaktik, medizinische Lehrentwicklung
und Bildungsforschung
Ismaninger Straße 22
81675 München

Tel.: +49 89 4140 6290

Back to top