Wissen schafft Heilung.

Weitergehende Informationen:

Pressekontakt
Pressearchiv
Pressefotos
Newsletter

 

Aktuelles im Überblick

Auf dieser Seite können wir Ihnen stets nur eine Auswahl von Neuigkeiten rund um die Aktivitäten des Klinikums präsentieren. Notizen zu speziellen Themen finden Sie außerdem auf den Homepages der Kliniken und Institute. Bitte schauen Sie auch in den Veranstaltungskalender.



28.04.2016
Wie berate ich Patienten ethisch fundiert und kultursensibel? Workshop für Ärzte und Pflegekräfte in Kliniken
Multikulturelle Gruppe, copyright: Blend Images

Die Globalisierung bringt immer mehr Patienten aus unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergründen in unsere Krankenhäuser. Gleichzeitig schafft die personalisierte Medizin neue Möglichkeiten, jedem Patienten eine individuell zugeschnittene Therapie anzubieten. Dies führt dazu, dass Entscheidungen deutlich komplexer werden, und Patienten und Ärzte oft überfordert sind. Das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin am Klinikum rechts der Isar veranstaltet am 19. Mai einen Workshop für Ärzte und Pflegekräfte, der Grundsätze für eine ethische, kultursensible Patientenberatung vermitteln soll.

21.04.2016
Sechs EU-Forschungspreise für Fakultät für Medizin und Klinikum rechts der Isar
ERC-Logo

Sechs Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar und der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München waren in der diesjährigen Vergaberunde der ERC-Grants erfolgreich. Die geförderten Projekte beschäftigen sich mit Themen wie der Erforschung von Krebs, Diabetes und Adipositas, des Immunsystems, entzündlicher Hauterkrankungen und der Entwicklung innovativer Bildgebungsmethoden.

21.04.2016
Robert Jeske ist neuer Pflegedirektor am Klinikum rechts der Isar
Robert Jeske (Foto: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar)

Neuer Pflegedirektor am Klinikum rechts der Isar ist seit April Robert Jeske. Im vierköpfigen Vorstand des Klinikums ist Jeske für mehr als 1.800 Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst verantwortlich. Bisher war er stellvertretender Vorstand für Pflege und Patientenservice am Universitätsklinikum Bonn. Der 41-Jährige folgt auf Anette Thoke-Colberg, die das Amt mehr als 20 Jahre innehatte und in den Ruhestand gegangen ist.

19.04.2016
Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen
Prof. Eisenhart-Rothe mit Josef (Foto: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar)

Dank innovativer Operationstechnik kann das Bein eines Vierjährigen erhalten werden

Es sind vor allem junge Patienten, bei denen ein Ewing-Sarkom, eine Krebserkrankung des Knochens, diagnostiziert wird: Die meisten sind zwischen zehn und 16 Jahre alt. Aber dass schon ein Vierjähriger betroffen ist, so wie der kleine Josef aus München, das ist ausgesprochen selten. Im Herbst 2015 fand man in seinem Oberschenkelknochen einen bösartigen Tumor. Da eine herkömmliche Tumorprothese bei einem solch kleinen Kind nicht verwendet werden kann, suchten die Ärzte der Orthopädie am Klinikum rechts der Isar nach einer innovativen Methode, um das Bein des Jungen erhalten zu können. Mit einer neuartigen Operationstechnik und einer ausgeklügelten Kombination aus Fremd- und Eigenknochen konnten sie den nach der Entfernung des Tumors entstandenen Knochendefekt auffüllen. Josefs Chancen sind damit hoch, auch künftig auf zwei eigenen Beinen und ohne künstliches Gelenk oder Prothese laufen zu können.

11.04.2016
Patienteninformationstag Parkinson
Foto zitternde Hände bei Parkinson-Patient (Foto: M. Stobrawe, MRI)

Die Klinik für Neurologie des Klinikum rechts der Isar der TUM veranstaltet am Samstag, den 23. April 2016, einen Informationstag zur Parkinson-Erkrankung. Eingeladen sind Patienten, Angehörige und Interessierte. Experten der Klinik stellen den aktuellen Stand der Diagno-se- und Behandlungsmöglichkeiten der Krankheit vor. Die Veranstaltung findet von 11 Uhr bis 14 Uhr im Hörsaal Pavillon des Klinikums rechts der Isar, Ismaninger Str. 22, 81675 München, statt. Der Eintritt ist frei.

11.03.2016
Live aus dem OP-Saal
Aufzeichnung im urologischen OP (Foto: J. Schmal, Klinikum rechts der Isar)

Europäischer Urologenkongress schaut ins Klinikum rechts der Isar

 Samstags werden normalerweise am Klinikum rechts der Isar nur Notfälle operiert. Diesen Samstag machen die Urologen eine Ausnahme: Zum europäischen Urologenkongress EAU, der an diesem Wochenende in München beginnt, werden zahlreiche Operationen live aus dem Klinikum rechts der Isar in das Kongresszentrum auf der Messe übertragen. Live-Operationen sind traditionell ein Highlight des Kongresses, der über 12.000 Urologen aus ganz Europa und den Nachbarländern in die Landeshauptstadt lockt.

09.03.2016
Zum Weltnierentag: Neue Behandlungsmethoden und klinische Studien für Nierenerkrankungen am Klinikum rechts der Isar
Tumorkonferenz Nephrologie-Urologie (Bild M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar)

Am 10. März ist Weltnierentag. In Deutschland leiden etwa fünf Millionen Menschen an einer Nierenerkrankung. Am häufigsten sind Nierentumore, die Zystennierenerkrankung und die Chronische Nierenerkrankung. Die Abteilung für Nephrologie des Klinikums rechts der Isar widmet sich der Erforschung und Behandlung dieser häufigen Nierenerkrankungen.

02.03.2016
Darmkrebs – was kann ich tun, wer kann mir helfen?
Aufnahme aus einer Darmspiegelung (Bild: A. Schneider, MITI)

Arzt-Patienten-Seminar am Klinikum rechts der Isar

Dem Darmkrebs ist nicht nur ein Tag im Jahr gewidmet wie vielen anderen Krankheiten, sondern der ganze Monat März. Am 15. März bietet das Interdisziplinäre Darmzentrum des Klinikums rechts der Isar ein Arzt-Patienten-Seminar zum Thema Darmkrebs an. Hier können sich Patienten und Interessierte über Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten informieren. Die Veranstaltung am Dienstag, 15. März findet von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Hörsaal C des Klinikums rechts der Isar, Ismaninger Straße 22, statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

19.02.2016
Lernen fürs Leben
Woche der Wiederbelebung; copyright: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar

Notärzte unterrichten Schülerinnen in Wiederbelebung

Leben retten geht alle an! Bei einem plötzlichen Kreislaufstillstand im Alltag zählt jede Minute. Häufig kommt der Rettungsdienst zu spät. Deshalb ist es wichtig, dass die Anwesenden schnell eingreifen und Erste Hilfe leisten. Etwa 400 Schülerinnen des Mädchengymnasiums Max-Josef-Stift in Bogenhausen konnten nun lernen, was bei einem solchen Notfall zu tun ist. Unterrichtet wurden sie von Ärzten der Klinik für Anaesthesiologie des Klinikums rechts der Isar – und ihren Lehrern.

04.02.2016
Nach Dialyse weniger Alzheimer-Eiweißstoffe im Blut
Dr. Angermann mit Dialysepatientin; copyright: M. Stobrawe

Beta-Amyloide sind Eiweißablagerungen, die eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Alzheimer-Erkrankung spielen. Neue Erkenntnisse von Forschern des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München belegen, dass diese Eiweiße im Blut durch eine Blutwäsche, die Hämodialyse, verringert werden.