Wissen schafft Heilung.

Weitergehende Informationen:

Pressekontakt
Pressearchiv
Pressefotos
Newsletter

 

Aktuelles im Überblick

Auf dieser Seite können wir Ihnen stets nur eine Auswahl von Neuigkeiten rund um die Aktivitäten des Klinikums präsentieren. Notizen zu speziellen Themen finden Sie außerdem auf den Homepages der Kliniken und Institute. Bitte schauen Sie auch in den Veranstaltungskalender.



21.05.2015
Kartierung von Gehirnregionen durch Magnetstimulation: Millimetergenaue Vorbereitung für OP von Gehirntumoren
nTMS-Kartierung eines Gehirntumors

Die Operation eines Gehirntumors ist Millimeterarbeit: Einerseits sollte der Tumor möglichst großflächig entfernt werden, andererseits dürfen keine wesentlichen Bereiche des Gehirns in Mitleidenschaft gezogen werden. Um bereits im Vorfeld der Operation die für Bewegung und Sprache im Gehirn verantwortlichen Regionen exakt zu verorten, nutzt die Neurochirurgie am Klinikum rechts der Isar seit einigen Jahren die sogenannte navigierte transkranielle Magnetstimulation (nTMS).

21.05.2015
Gemeinsam gegen Alzheimer, Parkinson und Schlaganfall
Gebäude CSD (Foto: Klinikum der Universität München)

Das neue Centrum für Schlaganfall- und Demenzforschung in München bietet ausgezeichnete Strukturen für innovative Forschung und Therapieentwicklung

Das in München neu eröffnete Centrum für Schlaganfall- und Demenzforschung (CSD) ist ein beispielhaftes Modell für die Zusam-menarbeit unterschiedlicher Forschungsorganisationen, mit dem Ziel, Ursachen und Risikofaktoren von neurodegenerativen und zerebrovaskulären Erkrankungen besser zu verstehen und neue Therapieansätze zu entwickeln. Organisatorisch teilen sich das für 57,5 Millionen Euro vom Freistaat Bayern errichtete Gebäude das Institut für Schlaganfall- und Demenzforschung (ISD) am Klinikum der Universität München und das Deutsche Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) sowie der Lehrstuhl für Stoffwechselbiochemie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Forschern der LMU, der Technischen Universität München (TUM) und der Helmholtz-Gemeinschaft bieten sich nun auf dem Life-Science-Campus Großhadern/Martinsried beste Voraussetzungen, in München ein international anerkanntes Zentrum zur Erforschung und Behandlung von Erkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Alzheimer und Parkinson zu schaffen.

05.05.2015
Aktionstag "Saubere Hände" am Klinikum
Foto UV-Licht zur Überprüfung der Händedesinfektion

Das Klinikum rechts der Isar der TU München nimmt heute am „Welthändehygienetag“ teil. Die Aktion ist Teil einer Kampagne der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Erhöhung der Patientensicherheit. Ziel ist es, durch eine verbesserte Händedesinfektion die Übertragung von Krankheitserregern zu verhindern und die Zahl der Krankenhausinfektionen zu reduzieren.

30.04.2015
Ihre Füße in guten Händen – Patienteninformationsveranstaltung am Klinikum rechts der Isar
Füße in Behandlung

Sind Sie gut zu Fuß? Wie wichtig unsere Füße sind, wird uns oft erst bewusst, wenn sie sich durch Schmerzen oder Veränderungen bemerkbar machen. Die Klinik für Orthopädie und Sportorthopädie des Klinikums rechts der Isar der TU München (Direktor: Prof. Rüdiger v. Eisenhart-Rothe) informiert am Montag, 11. Mai 2015, in einer Patientenveranstaltung zu Erkrankungen der Füße und modernen Therapiemöglichkeiten. Eingeladen sind Patienten, Angehörige und Interessierte. Beginn ist um 18:00 Uhr im Hörsaal Pavillon. Der Eintritt ist frei.

28.04.2015
Patienteninformationstag Parkinson-Erkrankung

Die Neurologische Klinik des Klinikum rechts der Isar bietet am Samstag, den 9. Mai 2015, einen Informationstag zur Parkinson-Erkrankung für Patienten, Angehörige und Interessierte an. Die Experten der Klinik informieren über den derzeitigen Stand der Forschung und stellen Neuigkeiten bezüglich der Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Stadien der Krankheit vor. Die Veranstaltung findet von 11 Uhr bis 14 Uhr im Hörsaal Pavillon des Klinikums rechts der Isar, Ismaninger Str. 22, 81675 München, statt. Der Eintritt ist frei.

27.04.2015
Darmkrebsprävention per SMS erhält Felix Burda Award
SMS-Bildschirm

Projekt zur verbesserten Vorbereitung auf Darmspiegelung am Klinikum rechts der Isar ausgezeichnet

Bessere Vorsorge gegen Darmkrebs: Ein Projekt des Klinikums rechts der Isar, mit dem die Vorbereitung auf die Darmspiegelung verbessert werden soll, wurde mit dem Felix Burda Award 2015 ausgezeichnet. Dr. Benjamin Walter aus der II. Medizinischen Klinik erhielt den Preis in der Kategorie Beste Präventionsidee zusammen mit dem Unternehmen smartpatient GmbH für die Koloskopie-Vorbereitung per SMS. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis ist von der AOK Rheinland/Hamburg gestiftet.

27.04.2015
Selbstmord der Krebszelle als Therapieziel

Der Verlust eines bestimmten Gens kann eine bösartige, oft tödliche Form von Lymphdrüsenkrebs auslösen, ein „Mantelzelllymphom“. Die Aufklärung des bislang unbekannten Auslösemechanismus könnte zum Ausgangspunkt neuer Therapien werden. Für seine Erkenntnisse dazu zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) Prof. Florian Bassermann von der III: Medizinischen Klinik mit dem diesjährigen Theodor-Frerichs-Preis aus. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert.

15.04.2015
Patientinnentag in der Frauenklinik rechts der Isar
Klangliege im Zentrum für integrative Gynäkologie (Foto: M. Stobrawe, MRI)

Informationen rund um das Thema Komplementärmedizin bei Brust- und Eierstockkrebs

Am Samstag, den 25. April 2015, von 8.30 bis 16.30 Uhr veranstaltet die Frauenklinik des Klinikums rechts der Isar einen Patientinnentag zu Komplementärmedizin bei Krebserkrankungen. Eingeladen sind Patientinnen, Angehörige und Interessierte. Die Veranstaltung findet im Hörsaal A des  Klinikums rechts der Isar, Ismaninger Straße 22, statt. Interessentinnen werden gebeten, sich per E-Mail unter direktion.frauenklinik@lrz.tum.de oder per Fax unter 089 4140-4831 anzumelden. Für die Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro erhoben. Darin sind Mittagessen und Getränke enthalten.

24.03.2015
Umfassende Hilfe bei Hörproblemen: Hörzentrum München am Klinikum rechts der Isar eröffnet

Das neue Hörzentrum München am Klinikum rechts der Isar hat in der Ismaninger Straße 33, gegenüber vom Stammgelände des Klinikums, neu gestaltete Räumlichkeiten bezogen. In der Einrichtung, die zur HNO-Klinik des Klinikums gehört, arbeiten HNO-Ärzte, Logopäden und Ingenieure eng zusammen. Das Hörzentrum bündelt alle Kompetenzen rund ums Thema Hörprobleme unter einem Dach und ermöglicht einen Ausbau der Behandlungskapazitäten für die wachsende Zahl von Patienten des Hörzentrums.

20.03.2015
Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar erhalten ERC Grants

Fünf Millionen Euro Förderung

Drei Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar der TUM haben hochdotierte Forschungsförderstipendien des European Research Council (ERC) eingeworben. In diesem Jahr gingen zwei ERC Consolidator Grants und ein ERC Starting Grant an das Klinikum. Die Forschungsprojekte werden über fünf Jahre mit insgesamt bis zu fünf Millionen Euro gefördert.