Wissen schafft Heilung.

Weitergehende Informationen:

Pressekontakt
Pressearchiv
Pressefotos
Newsletter

 

Aktuelles im Überblick

Auf dieser Seite können wir Ihnen stets nur eine Auswahl von Neuigkeiten rund um die Aktivitäten des Klinikums präsentieren. Notizen zu speziellen Themen finden Sie außerdem auf den Homepages der Kliniken und Institute. Bitte schauen Sie auch in den Veranstaltungskalender.



25.05.2016
Onkologisches Zentrum am Klinikum rechts der Isar erfolgreich zertifiziert
Zertifikat Onkologisches Zentrum

Patienten mit Krebserkrankungen sind am Klinikum rechts der Isar in besten Händen. Jüngster Beleg dafür ist die erfolgreiche Zertifizierung des onkologischen Zentrums am Klinikum durch die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Krebshilfe. Um dieses Zertifikat zu erhalten, unterzog sich der klinische Bereich des Roman-Herzog-Krebszentrums (RHCCC) einer strengen Qualitätskontrolle durch ein externes Expertengremium. Bereits seit 2014 gehört das Roman-Herzog-Krebszentrum des Klinikums gemeinsam mit dem Comprehensive Cancer Center der LMU zu den bundesweit 13 Onkologischen Spitzenzentren der Deutschen Krebshilfe.

24.05.2016
Aufschlussreiche Unregelmäßigkeiten
Bei gesunden schwankt der Herzrhythmus beim Ein- und Ausatmen (Grafik:ediundsepp

Neues Verfahren lässt aus Herzfrequenz auf Lebenserwartung von Infarkt-Patienten schließen

Aus der Herzfrequenz lassen sich Rückschlüsse auf die Lebenserwartung eines Menschen ziehen. Ein Forschungsteam der 1. Medizinischen Klinik des Klinikums rechts der Isar der TUM hat sich dazu einen Effekt zunutze gemacht, der zunächst paradox scheint: Leichte Unregelmäßigkeiten im Herzschlag weisen auf einen gesunden Körper hin. Eine klinische Studie belegt einen starken Zusammenhang zwischen diesem Phänomen und der Überlebensaussicht von Herzinfarktpatienten. Das neue Messverfahren könnte schon bald in Arztpraxen eingesetzt werden.

19.05.2016
Leopoldina und Bayerische Akademie der Wissenschaften berufen Prof. Jürgen Ruland
Jürgen Ruland, copyright: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar

Mediziner zweifach geehrt

Prof. Dr. Jürgen Ruland, Direktor des Instituts für Klinische Chemie und Pathobiochemie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM), zählt zu den neuesten Mitgliedern der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Am 26. Mai 2016 wird Ruland im Rahmen eines Symposiums gemeinsam mit 18 anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern feierlich in der Akademie willkommen geheißen. Anfang April wurde Ruland bereits in die Bayerische Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

10.05.2016
Ministerrat stimmt Ernennung von Markus Schwaiger zum Ärztlichen Direktor des Klinikums rechts der Isar zu
Prof. Markus Schwaiger

Der Bayerische Ministerrat hat in seiner heutigen Sitzung dem Vorschlag des Aufsichtsrats des Klinikums unter Vorsitz von Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle zugestimmt, Prof. Dr. Markus Schwaiger zum Ärztlichen Direktor des Klinikums rechts der Isar der TU München zu ernennen. Dem Vertrag mit Markus Schwaiger muss nun noch der Aufsichtsrat des Klinikums zustimmen. Prof. Markus Schwaiger soll sein Amt zum 1. Juli 2016 antreten.

03.05.2016
Patientenveranstaltung "Der schonende Weg zur neuen Hüfte" am Klinikum rechts der Isar
Arzt in Hüft-OP, copyright: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar

Am Montag, 9. Mai 2016 von 18 bis 20 Uhr informiert die Orthopädische Klinik des Klinikums rechts der Isar zum Thema Hüftgelenkersatz. Eingeladen sind Patienten, Angehörige und Interessierte. Die Veranstaltung findet im Hörsaal Pavillon des Klinikums rechts der Isar, Ismaninger Straße 22, statt. Vor und nach den Vorträgen stehen die Ärzte der Klinik für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

28.04.2016
Wie berate ich Patienten ethisch fundiert und kultursensibel? Workshop für Ärzte und Pflegekräfte in Kliniken
Multikulturelle Gruppe, copyright: Blend Images

Die Globalisierung bringt immer mehr Patienten aus unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergründen in unsere Krankenhäuser. Gleichzeitig schafft die personalisierte Medizin neue Möglichkeiten, jedem Patienten eine individuell zugeschnittene Therapie anzubieten. Dies führt dazu, dass Entscheidungen deutlich komplexer werden, und Patienten und Ärzte oft überfordert sind. Das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin am Klinikum rechts der Isar veranstaltet am 19. Mai einen Workshop für Ärzte und Pflegekräfte, der Grundsätze für eine ethische, kultursensible Patientenberatung vermitteln soll.

21.04.2016
Sechs EU-Forschungspreise für Fakultät für Medizin und Klinikum rechts der Isar
ERC-Logo

Sechs Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar und der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München waren in der diesjährigen Vergaberunde der ERC-Grants erfolgreich. Die geförderten Projekte beschäftigen sich mit Themen wie der Erforschung von Krebs, Diabetes und Adipositas, des Immunsystems, entzündlicher Hauterkrankungen und der Entwicklung innovativer Bildgebungsmethoden.

21.04.2016
Robert Jeske ist neuer Pflegedirektor am Klinikum rechts der Isar
Robert Jeske (Foto: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar)

Neuer Pflegedirektor am Klinikum rechts der Isar ist seit April Robert Jeske. Im vierköpfigen Vorstand des Klinikums ist Jeske für mehr als 1.800 Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst verantwortlich. Bisher war er stellvertretender Vorstand für Pflege und Patientenservice am Universitätsklinikum Bonn. Der 41-Jährige folgt auf Anette Thoke-Colberg, die das Amt mehr als 20 Jahre innehatte und in den Ruhestand gegangen ist.

19.04.2016
Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen
Prof. Eisenhart-Rothe mit Josef (Foto: M. Stobrawe, Klinikum rechts der Isar)

Dank innovativer Operationstechnik kann das Bein eines Vierjährigen erhalten werden

Es sind vor allem junge Patienten, bei denen ein Ewing-Sarkom, eine Krebserkrankung des Knochens, diagnostiziert wird: Die meisten sind zwischen zehn und 16 Jahre alt. Aber dass schon ein Vierjähriger betroffen ist, so wie der kleine Josef aus München, das ist ausgesprochen selten. Im Herbst 2015 fand man in seinem Oberschenkelknochen einen bösartigen Tumor. Da eine herkömmliche Tumorprothese bei einem solch kleinen Kind nicht verwendet werden kann, suchten die Ärzte der Orthopädie am Klinikum rechts der Isar nach einer innovativen Methode, um das Bein des Jungen erhalten zu können. Mit einer neuartigen Operationstechnik und einer ausgeklügelten Kombination aus Fremd- und Eigenknochen konnten sie den nach der Entfernung des Tumors entstandenen Knochendefekt auffüllen. Josefs Chancen sind damit hoch, auch künftig auf zwei eigenen Beinen und ohne künstliches Gelenk oder Prothese laufen zu können.

11.04.2016
Patienteninformationstag Parkinson
Foto zitternde Hände bei Parkinson-Patient (Foto: M. Stobrawe, MRI)

Die Klinik für Neurologie des Klinikum rechts der Isar der TUM veranstaltet am Samstag, den 23. April 2016, einen Informationstag zur Parkinson-Erkrankung. Eingeladen sind Patienten, Angehörige und Interessierte. Experten der Klinik stellen den aktuellen Stand der Diagno-se- und Behandlungsmöglichkeiten der Krankheit vor. Die Veranstaltung findet von 11 Uhr bis 14 Uhr im Hörsaal Pavillon des Klinikums rechts der Isar, Ismaninger Str. 22, 81675 München, statt. Der Eintritt ist frei.