2. Dezember: Offene Sprechstunde anlässlich des Welt-AIDS-Tags

29.11.19

2. Dezember: Offene Sprechstunde anlässlich des Welt-AIDS-Tags

mit HIV-Beratung, HIV-Tests und Beratung rund um sexuelle Gesundheit und Präventionsangeboten

Rund 11.800 Menschen in Bayern lebten Ende 2018 mit dem HI-Virus – diese Zahl gab das Robert Koch-Institut (RKI) am 14. November in seinem Epidemiologischen Bulletin bekannt. „Bis auf die Altersgruppe der über 50-Jährigen sind die Zahlen insgesamt leicht rückläufig“, informiert Privatdozent Dr. Christoph Spinner, Leiter unseres Interdisziplinären HIV-Zentrums (IZAR) am Klinikum rechts der Isar anlässlich des Welt-AIDS-Tags am 1. Dezember.

Sexuell übertragbare Erkrankungen werden häufig verschwiegen oder verdrängt. Eine rechtzeitige Behandlung von Geschlechtskrankheiten wird vielfach erschwert, weil Betroffene Frühsymptome nicht beachten oder sich schämen, zum Arzt zu gehen. Scheu ist fehl am Platz, gerade, weil unbehandelte Infektionen Schaden anrichten können. Unser Team des IZAR ist gerne für Sie da, wenn Sie ein akutes Problem haben, sich präventivmedizinisch beraten und untersuchen lassen oder an einer Studie zu STI teilnehmen möchten.

Kontakt:
- Telefon: 089 / 4140 – 2455
- Studientelefon: 089 / 4140-2451
- E-Mail: IZARatmri.tum.de (subject: IZAR%40mri.tum.de)

Als eines der größten HIV-Zentren in Deutschland ist das IZAR spezialisiert auf die individuelle Vorsorge, Diagnostik und Therapie sexuell übertragbarer Erkrankungen und Infektionen, insbesondere HIV/AIDS, virale Hepatitis, Chlamydien, Gonokokken (Tripper), Genitalherpes, HPV oder Syphilis (Lues). Patienten haben die Möglichkeit, an wissenschaftlichen Studien teilzunehmen und so von der medizinischen Forschung zu profitieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.mri.tum.de/hiv-zentrum-izar.

Back to top