Covid-19: Unser Sicherheits- und Hygienekonzept

Covid-19: Unser Sicherheits- und Hygienekonzept

Am Klinikum rechts  der Isar tun wir alles dafür, um während der Corona-Pandemie unsere Patient*innen medizinisch auf höchstem Niveau zu versorgen und unsere Mitarbeiter*innen und Patient*innen vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen. Die Einhaltung unseres Sicherheits- und Hygienekonzepts ist uns sehr wichtig. Es besteht Mund-Nasen-Schutz-Pflicht für alle Mitarbeitenden, Patient*innen und Besucher*innen. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss stets eingehalten, die angepasste Wegeführung innerhalb des Klinikums ist zu beachten.

Sicherheits- und Hygienekonzept am Klinikum rechts der Isar

  • Es gelten strenge Hygieneregeln, vor allem gründliche Händehygiene und Maskenpflicht
  • Ab dem Betreten des Klinikumsgebäudes muss während des gesamten Aufenthalts ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen ist einzuhalten
  • Beim Betreten des Klinikums wird kontaktlos die Körpertemperatur gemessen
  • Alle Besucher*innen füllen am Eingang einen kurzen Fragebogen zum Infektionsrisiko aus
  • Alle Besucher*innen hinterlassen ihre Kontaktdaten, damit im Fall einer Infektion Kontakte rückverfolgt und Kontaktpersonen informiert werden können
  • In Mehrbettzimmern kann jeweils nur ein Besucher eingelassen werden
  • eine Besuchsregelung regelt Angehörigenbesuche
  • Beim Verlassen des Patientenzimmers sind die Hände gründlich zu desinfizieren
  • Vor geplanten Eingriffen testen wir alle unsere Patient*innen auf SARS-CoV-2 (PCR-Test)
  • Patient*innen mit Verdacht auf Covid-19 werden getestet und bis das Testergebnis vorliegt in einem speziellen Zimmer auf der Station isoliert
Beim Betreten des Klinikums wird bei allen Besucher*innen kontaktlos die Körpertemperatur gemessen

Beim Betreten des Klinikums wird bei allen Besucher*innen kontaktlos die Körpertemperatur gemessen

Back to top