Klinikum rechts der Isar

Wissen schafft Heilung

Ihr Universitätsklinikum im Herzen Münchens

Die Schnellsuche nach Kliniken, Fachbereichen und Zentren

Informationen zur aktuellen Situation am Klinikum rechts der Isar

Stand: 08.10.2020

Versorgung unserer Patient*innen

Der Betrieb am Klinikum rechts der Isar läuft unter den geltenden Hygienemaßnahmen normal. Die Versorgung unserer Patient*innen ist in allen Bereichen gewährleistet. Bitte beachten Sie die Maskenpflicht im gesamten Klinikum rechts der Isar.

Hoher Schutz für Patient*innen und Mitarbeiter*innen

Um unsere Patient*innen und Mitarbeiter*innen vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen, haben wir umfassende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Dazu gehört das konsequente Tragen eines Mundnasenschutzes (MNS) verpflichtend für alle, die sich im Klinikum aufhalten. Außerdem messen wir bei Personen, die das Klinikum betreten, die Körpertemperatur und bitten alle Patient*innen, einen kurzen Fragebogen auszufüllen, damit wir das Infektionsrisiko beurteilen können. Das Schutzkonzept kommt allen Menschen zugute, die sich im Klinikum bewegen und wird sehr gut angenommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Besuchsregelung 

Jede*r stationäre Patient*in darf einmal täglich eine Person für eine Stunde empfangen. Unterschiedliche Personen können an verschiedenen Tagen zu Besuch kommen. Besuchszeit ist täglich zwischen 13:00 und 20:00 Uhr. Besuche sind am Vortag oder am Besuchstag bis spätestens 10:00 Uhr telefonisch auf der Station anzumelden. Ausnahmen sind in Absprache mit der Station bei Geburten, palliativen und sterbenden Patient*innen, bei der Begleitung von älteren, gebrechlichen oder dementen Personen sowie bei dringenden medizinischen Gründen möglich. Besucherinnen und Besucher benutzen bitte ausschließlich den Eingang Neuro-Kopf-Zentrum – gegenüber von der Ismaninger Str. 29. Es gelten die Hygienevorgaben des Klinikums rechts der Isar. Weitere Informationen zu besuchsberechtigten Personen finden Sie hier.

Patients from abroad

The German Federal Ministry of the Interior, Building and Community has collected FAQ about Coronavirus: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/EN/topics/civil-protection/coron...

Antikörpertests

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Antikörpertests nur bei unseren Mitarbeiter*innen und den von uns stationär behandelten Patient*innen mit Covid-19 durchführen können.

Geburten

Liebe Schwangere, Ihr Partner oder eine andere Begleitperson darf bei der Geburt und für die ersten zwei bis vier Stunden nach der Geburt Ihres Kindes im Kreißsaal bei Ihnen sein. Väter dürfen täglich für zwei Stunden auf die Wochenbettstation zu Besuch kommen. Die zeitliche Abstimmung der Besuche erfolgt über die Station. Unsere ausführlichen Infos zum derzeitigen Ablauf von Geburtsanmeldung und Geburt finden Sie hier.

Wichtige Information für unsere Krebspatient*innen

Das Krebszentrum Comprehensive Cancer Center am Universitätsklinikum rechts der Isar hat sämtliche Vorkehrungen getroffen, um alle Tumorpatient*innen in vollem Umfang zu behandeln. Darüber hinaus haben wir zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen für Tumorpatient*innen getroffen. Sollten Sie als Patient*in oder Angehörige*r Fragen haben, beraten wir Sie gerne unter Tel. 089 / 4140 - 8733 von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr.

 

Notarzt

lebensbedrohliche Fälle

Giftnotruf

Ärztlicher Notdienst

nicht aufschiebbare Fälle

Telefonzentrale

International Patients

information for our english speaking guests

read more

- keine -

Wissen schafft Heilung

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Profitieren Sie von unserer hervorragenden Ausstattung mit medizinischen Geräten auf dem neuesten Stand der Technik, von innovativen Therapien und von der umfassenden medizinischen Betreuung durch unsere hochqualifizierten, engagierten Mitarbeiter*innen.

 

 

6.000

Mitarbeiter

1.161

Betten

30

Kliniken und Abteilungen

1834

gegründet

News

Aktuelles aus dem Klinikum

Studie: Covid-Testungen in der Staatsoper

Ein interdisziplinäres Team des Klinikums rechts der Isar der TUM begleitet die Bayerische Staatsoper in München mit einer Studie zu den Corona-Schutzmaßnahmen durch die Spielzeit 2020/21.

Geburten während der Coronavirus-Pandemie

Liebe Schwangeren, liebe werdende Väter,

es liegt uns am Herzen, dass Sie sich gut von uns informiert fühlen und möglichst entspannt in die restliche Schwangerschaft und Geburt gehen können...

Brustkrebsmonat Oktober: Tipps für Patientinnen

Oktober ist Brustkrebsmonat. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Über 70.000 Mal im Jahr stellen Ärzt*innen in Deutschland die Diagnose „Mammakarzinom“. Prof. Marion Kiechle,...

Coronavirus: Neuropilin-1 könnte Türöffner ins Zellinnere sein

Das Protein Neuropilin-1 erleichtert den Eintritt von SARS-CoV-2 ins Innere der Zellen. Dies hat ein Forschungsteam unter Beteiligung von Prof. Mikael Simons vom Klinikum rechts der Isar mit einer...

Veranstaltungen

Im Rahmen von Routineuntersuchungen des Klinikums rechts der Isar wurden auf einer Station im Klinikum Bakterien vom Typ Acinetobacter baumannii festgestellt. Das Klinikum hat sofort reagiert...

Das regulierende Protein Srebp2 treibt in infizierten Nervenzellen die Bildung von Cholesterin an, das Prionen für ihre Vermehrung benötigen. Mit den Ergebnissen, die in der aktuellen...

Symposium beschäftigt sich mit Ursachen des plötzlichen Herztods bei Sportlern und Vorsorgemöglichkeiten

Ob Profi-Fußballer oder Hobby-Marathonl...

Zentrum für naturheilkundliche Forschung am Klinikum rechts der Isar koordiniert EU-Forschungsprojekt

Das Zentrum für naturheilkundliche Forschung am Klinikum...

Anlässlich der Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Antonius Schneider, dem Inhaber des bayernweit ersten Lehrstuhls für Allgemeinmedizin, haben heute Vertreter von Ministerium, Ä...

Der Deutsche Forschungsverbund Neuropathischer Schmerz (DFNS) konnte sich eine

weitere dreijährige Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und
...

Beim München Marathon am kommenden Wochenende werden die Teilnehmer nicht nur sportliche Höchstleistungen erzielen – einige von ihnen werden auch zu weltweit neuen...

Die Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. (SPS) als bayerische Clusterplattform für den Bereich Sensorik hat mit dem Projekt TeKaMic (Teilautonome Kameranachführung für die...

Prof. Antonius Schneider wird für seine Forschungsarbeit mit 25.000 Euro ausgezeichnet

Der hochrangigste deutsche Preis im Bereich der Allgemeinmedizin ging heute...

Centrum für Disease Management der TU München bietet Unternehmen maßgeschneiderte Hilfe

In Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen gehören...

Back to top