PhD (m/w/d) im Bereich Social Science & Global Health (Teilzeit)

Ihr Universitätsklinikum im Herzen Münchens
Wir sind das Klinikum rechts der Isar (MRI) der Technischen Universität München (TUM) und verlässlicher Arbeitgeber für rund 6.600 Mitarbeiter*innen. Als Uniklinikum widmen wir uns neben der Krankenversorgung auch der Forschung und Lehre – entsprechend unserem Leitbild „Wissen schafft Heilung“ und genießen national wie international einen ausgezeichneten Ruf. 160 unterschiedliche Berufsgruppen arbeiten Hand in Hand, um unseren Patient*innen eine optimale Behandlung zukommen zu lassen.
Das Center for Global Health (CGH) an der TUM initiiert Forschungsprojekte und Lehrtätigkeiten, die sich interdisziplinär mit Themen der globalen Gesundheit befassen. In der neu etablierten Social Science Unit des CGH ist das EU-geförderte, transdisziplinäre und internationale Forschungsprojekt „ADOPT – community intervention“ angesiedelt, das sich mit der Einführung eines neuen Medikaments zur Behandlung von Schistosomiasis bei Kleinkindern befasst. Als wesentlicher Bestandteil des Forschungs- und Implementierungsprojekts führen sozialwissenschaftliche Forschungsteams aus Kenia, Uganda und der Elfenbeinküste Feldforschungen vor und nach der Intervention durch, um deren Gelingen zu unterstützen. Für die Durchführung der Forschung vor Ort sowie die Unterstützung der Projektarbeit suchen wir einen

PhD (m/w/d) im Bereich Social Science & Global Health (Teilzeit)

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung des sozialwissenschaftlichen Forschungsteils in einem oder mehreren der Studienländer in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort
  • Enge Zusammenarbeit mit den anderen PhD-Studenten des Projekts und mit dem Post Doc im CGH/TUM Team
  • Analyse der gesammelten Daten
  • Erstellen von Forschungsreports und Publikationen (selbst initiiert bzw. in Mitarbeit)
  • Übernahme von Verwaltungsaufgaben (vereinbar mit den Forschungsaktivitäten)
  • Erwerbung eines PhDs am Ende der Forschungsarbeiten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium im sozial- oder geisteswissenschaftlichen Bereich mit Schwerpunkt Medizin und Global Health; Themen wie Neglected Tropical Diseases oder Child Health sind von Vorteil
  • Erfahrung mit qualitativen Forschungsmethoden; gegebenenfalls auch Mixed-Methods
  • Forschungs- und/oder Arbeitserfahrung in sub-Sahara Afrika
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse; gute Französischkenntnisse von Vorteil
  • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem auf vier Jahre EU-finanzierten Forschungsprojekts
  • Eine abwechslungsreiche und fachlich anspruchsvolle Tätigkeit in einem internationalen Forschungsteam
  • Arbeiten mitten in München am Max-Weber-Platz mit sehr guter Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel und Vergünstigung durch Job-Tickets für MVV, MVG, Deutsche Bahn, Meridian und BOB
  • Ggf. Ballungsraumzulage „Verdichtungsraum München“
  • Vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersversorgung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch unseren Betriebskindergarten/-krippe, ergänzende Kinderbetreuung im Familienzimmer, die mobile KidsBox und Kinderferienbetreuung
  • Leistungsgerechte Vergütung nach TV-L zuzüglich der attraktiven Leistungen des öffentlichen Dienstes

Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet, eine Verlängerung auf bis zu insgesamt 3 Jahren wird angestrebt. Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, dessen ungeachtet beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Gender. Vorstellkosten können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!
Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 1317 per E-Mail an:

Frau Andrea Buhl
Center for Global Health,
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
Ismaninger Str. 22
81675 München

E-Mail: andrea.buhlattum.de

Back to top