Forum Klinische Ethik 1/2021: Ärztlich assistierter Suizid – Wo stehen wir im Jahr 2021?

21.04.2021 [/] 17:30 - 20:00
Referent: 

Frau Tamara Thurn, Psychologin, Wiss. Mitarbeiterin Palliativmedizin MRI

Herr Dr. theol. Wolfgang Lingl, Katholische Seelsorge und KEK-Mitglied MRI

Frau Prof. Dr. Claudia Bausewein, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin am Klinikum der Universität München sowie

Herr Prof. Dr. Gian Domenico Borasio, Lehrstuhlinhaber Palliativmedizin, Centre Hospitalier Universitare Vaudois (CHUV), Lausanne, Schweiz

Einführung: Prof. Dr. Alena Buyx

Moderation: Dr. Kathrin Knochel

Veranstaltungsort: 

online

Veranstaltungsdetails: 

Todeswünsche und Suizidalität sind ebenso wie Selbstbestimmung und Verantwortung am Lebensende im Fokus der Debatte zum ärztlich assistierten Suizid in Deutschland.

Am 26. Februar 2020 – kurz bevor die COVID-19-Pandemie das Jahr bestimmte – wurde im Urteil des Bundesverfassungsgerichts das Verbot „geschäftsmäßiger Förderung der Selbsttötung“ (§217 des Strafgesetzbuches) als verfassungswidrig erklärt. Die gesetzliche Regelung ist weiterhin ungeklärt. Seit Anfang dieses Jahres liegen nun Gesetzesentwürfe vor.

Wo stehen wir jetzt im Jahr 2021?

Welchen Rahmen geben die medizinethischen Prinzipien Autonomie, Fürsorge und Nicht-Schaden zum Sterben durch Beihilfe zur Selbsttötung? Wie begegnen wir Menschen, die nicht mehr leben wollen? Wie sprechen wir über Todeswünsche? Sollen diese Aufgaben ein Teil pflegerischer und ärztlicher Aufgaben werden?  Wie werden vulnerable Gruppen geschützt?

Die Beiträge werden unterschiedliche Perspektiven zu dem kontrovers diskutierten Thema aufgreifen. Das Forum bietet dann die Gelegenheit, Ihre Fragen gemeinsam zu diskutieren. Sie haben die Möglichkeit, vorab Fragen per Mail an klinische.ethikatmri.tum.de zu senden, im Live-Chat während der Veranstaltung Fragen zu stellen oder sich aktiv zu beteiligen.

Das Forum Klinische Ethik ist eine Veranstaltung des Klinischen Ethikkomitees des Klinikums rechts der Isar und richtet sich an Mitarbeitende aller Berufsgruppen, an alle Bereiche am MRI sowie an Gäste. Fortbildungspunkte für Ärzt*innen und Pflegende werden beantragt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen Austausch auch in virtueller Runde!

Das Zugangs-Passwort wird Ihnen nach Anmeldung unter klinische.ethikatmri.tum.de per Mail zugesendet.

Back to top