Interdisziplinäres Zentrum für

Gastrointestinale Medizin

Die Diagnostik und Therapie gastrointestinaler Tumoren des Verdauungstrakts erfordern die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Chirurgen, Gastroenterologen, Strahlentherapeuten und internistischen Onkologen. Vor diesem Hintergrund ist die interdisziplinäre gastroenterologische-onkologische Besprechung der verschiedenen Tumorerkrankung des Gastrointestinaltraktes, der Leber und des Pankreas wesentliche Voraussetzung für die Wahl der geeigneten Therapie.

 

Kontakt

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II – Gastroenterologie
Gastroenterologischen Onkologie
Ismaninger Str. 22
81675 München

Tel. 089 / 41 40 - 50 55
Webseite: https://cccm.mri.tum.de/de/fachgebiete-der-krebsbehandlung/gastrointesti...

Leitung
Prof. Dr. Michael Quante

 

Über uns

Die Diagnostik und Therapie von Tumoren im Verdauungstrakt (gastrointestinale Tumore) erfordern die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Chirurgen, Gastroenterologen, Strahlentherapeuten und internistischen Onkologen. Vor diesem Hintergrund ist die interdisziplinäre gastroenterologische-onkologische Besprechung der verschiedenen Tumorerkrankung des Gastrointestinaltraktes, der Leber und des Pankreas wesentliche Voraussetzung für die Wahl der geeigneten Therapie.

Gastrointestinale Tumorboards

Am Comprehensive Cancer Center München der TUM werden im Rahmen eines täglich stattfindenden Tumorboards sämtliche Fälle von Tumorerkrankungen des Gastrointestinaltraktes, der Leber und des Pankreas vorgestellt. Dies macht auch die kurzfristige interdisziplinäre Konsultation von erfahrenen Kollegen aus der viszeralen Chirurgie, Gastroenterologie, Strahlentherapie und Onkologie möglich.

 

Back to top