Tagesablauf & Besuchszeiten

Wissen schafft Heilung ist unser Motto. Mit Kompetenz und Menschlichkeit setzen wir uns für Ihre Gesundheit ein - damit Sie sich bei uns mit Recht in besten Händen fühlen.

Arzt am Bett einer jungen Patientin

 

Tagesablauf im Universitätsklinikum rechts der Isar

 

Morgens auf Station
Die Tage im Klinikum rechts der Isar beginnen gegen 6:30 Uhr, um den reibungslosen Ablauf und die Versorgung aller Patienten zu gewährleisten. Bei Bedarf unterstützt Sie eine Pflegekraft bei der Morgentoilette. Sie erhalten Ihre Medikamente, sofern nötig erfolgen Maßnahmen wie Blutabnahme und Blutzuckerkontrolle. Im Laufe des Vormittags findet die Visite statt sowie Untersuchungen oder Therapien. Wenn Sie dafür nüchtern bleiben müssen, sagt Ihnen unser Pflegepersonal Bescheid.

 

Verpflegung
Um 7:30 Uhr bekommen Sie das Frühstück an Ihr Bett. Um ca. 12 Uhr servieren wir Mittagessen. Sie können jeweils am Vortag ein Menü aus dem ausliegenden Speiseplan wählen. Sollten Sie Diätkost benötigen oder Nahrungsunverträglichkeiten haben, erhalten Sie speziell für Sie zubereitetes Essen. Falls keine Untersuchungen vorgesehen sind, haben Sie nach dem Mittagessen Zeit sich auszuruhen, denn im Schlaf regeneriert sich der Körper am schnellsten. Um ca. 14:30 Uhr erhalten Sie Kaffee, Tee oder ein anderes Getränk Ihrer Wahl. Gegen 17:30 Uhr servieren wir das Abendessen.
 

Visite und Ausbildung
Die Visite findet in der Regel im Laufe des Vormittags statt. Ein Team aus Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften besucht Sie am Bett, um die weitere Behandlung mit Ihnen zu besprechen. Die Visite ist eine gute Gelegenheit für Patienten, Fragen zu stellen. Trauen Sie sich! Anschließend werden ärztliche Verordnungen, Physiotherapien und Verbandswechsel durchgeführt. In einem Universitätsklinikum nehmen an den Visiten auch angehende Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte in Ausbildung teil. Der praktische Unterricht am Krankenbett ist für sie sehr wichtig. Schließlich kommt eine gute, praxisnahe Ausbildung den Patienten zugute.
 

Untersuchungen und Therapien
Untersuchungen und Therapien können den ganzen Tag über stattfinden. Wir informieren Sie rechtzeitig über Ihre Termine. Leider sind trotz guter Planung Wartezeiten aufgrund von Notfällen nicht immer vermeidbar. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Sollte ein Untersuchungstermin bevorstehen oder auf Abruf geplant sein und Sie möchten trotzdem kurz die Station verlassen, melden Sie sich bitte bei einer Pflegekraft ab.
 

Besuchszeiten

Besuche sind derzeit einmal täglich von einer Person erlaubt – für eine Stunde. Besuche müssen vorher bei der entsprechenden Station oder direkt am Besuchereingang am Neuro-Kopf-Zentrum angemeldet werden. Besucher*innen und Begleitpersonen müssen im gesamten Klinikum eine FFP2-Maske tragen – auch in Patientenzimmern.

Bitte beachten Sie: Ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Genesenenzertifikat reicht für den Zutritt zum Klinikum nicht mehr aus. Seit 22.11.2021 müssen alle Besucher*innen und Begleitpersonen einen Nachweis über einen negativen Corona-Test vorlegen – und zwar unabhängig von ihrem Impfstatus. Diese Testpflicht gilt also auch für Geimpfte und Genesene. Ein negativer PCR-Test darf dabei nicht älter als 48 Stunden sein, ein zertifizierter Antigenschnelltest nicht älter als 24 Stunden. In der unmittelbaren Umgebung des Klinikums finden Sie mehrere Testmöglichkeiten, in denen Sie sich testen lassen können. Die neue Testpflicht überprüft und dokumentiert unser Sicherheitsdienst – zum Schutz all unserer Patient*innen.

Die Arbeitsgruppe „Angehörigenfreundliche Intensivstation“ bietet zudem einen virtuellen Besuchs-Service per Videoanruf für Patienten auf den Intensivstationen an.

Außerhalb der Covid-Pandemie sind die Besuchszeiten individuell auf den Stationen geregelt. Meist ist täglicher Besuch möglich. Genauere Informationen erhalten Sie von den Mitarbeitenden der jeweiligen Station sowie in den Informationsmappen, die in den Patientenzimmern ausliegen. Bitte bedenken Sie als Besucher, dass die optimale Behandlung und Versorgung der Patienten oberste Priorität hat. Wir bitten Besucher, auf das Wohl der Patienten Rücksicht zu nehmen, grundlegende Hygieneregeln zu beachten und z. B. das Zimmer zu verlassen, während Behandlungen am Bett stattfinden.

 

Schichtwechsel
Im Klinikum sind wir rund um die Uhr für Sie da. Dafür arbeiten unsere Pflegekräfte in mindestens drei Schichten (Frühschicht ab etwa 6 Uhr, Spätschicht ab etwa 13 Uhr, Nachtdienst ab etwa 21 Uhr). Um einen reibungslosen Ablauf und Informationsfluss sicherzustellen, erfolgt eine Übergabe zwischen den Schichten. So kann sichergestellt werden, dass die Pflegekräfte stets über die für Sie geplanten Untersuchungen oder Therapien informiert sind.
 

Nachtruhe
Um 22 Uhr beginnt die Nachtruhe. Bei Bedarf erhalten Sie vorher Unterstützung bei der Abendtoilette. Nach 22 Uhr können Sie natürlich noch lesen oder fernsehen. Bitte nehmen Sie jedoch Rücksicht auf Ihre Mitpatienten und bedenken Sie, dass die Ruhezeiten für eine rasche Genesung notwendig sind. Um Ihnen eine ungestörte Nachtruhe zu ermöglichen, sind ankommende Telefongespräche in der Zeit von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr nicht möglich.

Back to top