Neues Zuhause für Betriebskindergarten eingeweiht: Krippengruppe entsteht; Ausbau der Kindergarten-Plätze

17.05.17

Neues Zuhause für Betriebskindergarten eingeweiht: Krippengruppe entsteht; Ausbau der Kindergarten-Plätze

Mit einem gesungenen „Danke“ leiteten die Kinder des Betriebskindergartens des Klinikums rechts der Isar am Freitag die feierliche Eröffnung der neuen Kindergarten-Räumlichkeiten ein. Brav lauschten sie dann den kurzen Ansprachen des Ärztlichen Direktors Prof. Reiner Gradinger und der Stadträtin Beatrix Zurek. Besonders aufmerksam waren sie, als der Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel sich mit seinem Grußwort direkt an sie wandte und sie eifrig seine Fragen beantworteten. Und am meisten Spaß hatten sie offensichtlich, als sie nach der ökumenischen Segnung nochmals singen durften – diesmal das Lied vom „kleinen Igel“.

Zahlreiche Gäste konnten sich bei der Einweihung persönlich davon überzeugen, dass die neue Einrichtung rundum gelungen ist. Die Räumlichkeiten bieten Platz für eine Vergrößerung der Kindergruppe von 17 auf 25 Plätze sowie für die Einrichtung einer Kinderkrippe für die unter 3-jährigen mit 12 Plätzen. Die Öffnungszeiten von 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr orientieren sich an den Bedürfnissen berufstätiger Eltern.

Im Erdgeschoss der Trogerstraße 24 stehen unter anderem für zwei Gruppenräume, einen Schlafraum, einen Wickelraum und einen farbenfrohen Spielflur insgesamt 250 qm zur Verfügung. Die Atmosphäre ist überaus freundlich: Bunte Farben, viel Holz und liebevolle Details – wie zum Beispiel der leuchtende „Sternenhimmel“ im Schlafraum – begeistern nicht nur die Kinder.
Zusätzlich können die Kleinen in einem 500 qm großen Außenbereich toben und spielen. Mit viel ehrenamtlichen Engagement und mehreren Spenden ist aus dem Garten ein kleines Kinderparadies geworden: Neben einem Wasserspiel, einer großen Sandspielfläche, einer Vogelnestschaukel, einem Holzkrokodil und einem Holzhäuschen zieht besonders die mehrere Meter lange Mosaikschlange „Paula“ die Blicke der Einweihungsgäste auf sich. Die Ergotherapiegruppe des Klinikums hatte „Paula“ in insgesamt rund 400 Stunden Handarbeit sorgfältig mit Flusskieseln belegt.

Die Kosten des Umbaus belaufen sich auf rund 520.000 Euro, die Stadt München hat davon zwei Drittel übernommen.

 

Pressekontakt:
Tanja Schmidhofer
Klinikum rechts der Isar
Ismaninger Str. 22 · D-81675 München
Fon 089 . 4140 20 46
Fax 089 . 4140 49 29
tanja.schmidhoferatmri.tum.de

Back to top