Paten für Kinder psychisch kranker Eltern gesucht: Klinikum rechts der Isar beteiligt sich an Hilfsprojekt

17.05.17

Paten für Kinder psychisch kranker Eltern gesucht: Klinikum rechts der Isar beteiligt sich an Hilfsprojekt

Auch psychisch erkrankte Eltern wollen für ihre Kinder nur das Beste. Dennoch schaffen sie es in akuten Krankheitsphasen oft nicht, die Bedürfnisse ihrer Kinder im Blick zu behalten und sie angemessen zu versorgen. In dieser Situation verstehen die Kinder häufig die Welt nicht mehr. Sie erleben, dass Mutter oder Vater mit den alltäglichen Aufgaben überfordert sind. Sie möchten dies ausgleichen und übernehmen die Verantwortung für die Mutter, für die Geschwister, für den Haushalt. Ihre eigenen Bedürfnisse geraten in den Hintergrund, ihre Lebensumstände sind belastend und beängstigend. Durch starken Stress und ständige Überforderung tragen sie selbst ein erhöhtes Risiko, Verhaltensauffälligkeiten zu entwickeln oder gar psychisch zu erkranken.

Die Kinder kommen mit der seelischen Belastung ihres Elternteils deutlich besser zurecht, wenn sie jemanden haben, der ihnen verlässlich zur Seite steht. Daher haben sich Christine Rath-Sattler und Petra Ludstock von der Psychiatrischen Klinik des Klinikums rechts der Isar mit Fachkräften anderer Münchner Einrichtungen zusammengefunden, um ein Patenschaftsprojekt ins Leben zu rufen. Gemeinsam konnten sie Mittel der Aktion Mensch für die Finanzierung einer Sozialpädagogin einwerben. Die Stelleninhaberin wird nun unter anderem für die Vermittlung und Begleitung der Patenschaften und die Schulung der Paten zuständig sein. Projektträger ist der Sozialdienst katholischer Frauen

Jetzt fehlen nur noch die passenden Paten: Sie sollen ihrem Patenkind eine verlässliche Beziehung bieten und das Kind regelmäßig betreuen, zum Beispiel einmal pro Woche. Bei Problemen und Krisen sollten sie einspringen können und so den Eltern und dem Kind Entlastung bieten. Diese ehrenamtliche Tätigkeit können sowohl Einzelpersonen als auch Paare oder Familien übernehmen. Die Paten werden auf ihre Aufgabe vorbereitet, während der Patenschaft fachlich begleitet und geschult und in Krisensituationen unterstützt.

Wer Interesse an einer Patenschaft hat, kann sich unter Tel. 089/ 559810 oder E-mail patenschaftenatskf-muenchen.de informieren.

 

Pressekontakt:
Tanja Schmidhofer
Klinikum rechts der Isar
Ismaninger Str. 22 · D-81675 München
Fon 089 . 4140 20 46
Fax 089 . 4140 49 29
tanja.schmidhoferatmri.tum.de

Back to top